Freitag, 4. November 2011

Mein Geldbaum


Ich habe von Papa's Lieblingsnachbarn einen Geldbaum geschenkt bekommen. Heute habe ich mich mal schlau gemacht, was ich im Zusammenleben mit dem neuen Mitbewohner zu beachten habe.
Folgendes wurde in Erfahrung gebracht:

  • Der Geldbaum (crassula ovata) ist ein Zimmerpflanzen-Klassiker - na ob er das auch weiß ;-) 
  • Er kann im fortgeschrittenen Alter eine beachtliche Größe erreichen, was das Umtopfen dann etwas schwierig macht, da seine Äste sehr leicht brechen - na toll, ist also in etwa so belastbar wie eine 100jährige mit gebrochenem Oberschenkelhalsknochen und stolzen 2m Körpergröße
  • Standort: sonnig - ist beim derzeitigen Wetter einfach ein Ding der Unmöglichkeit
  • Gießen: durchdringend im Sommer, eher trocken im Winter - na wenigstens die Fütterungszeiten sind machbar
  • Dünger: monatlich von April bis Mai halb konzentrierter Grünpflanzen- oder Kakteendünger - na ob ich mir das bis April merke *grübel
  • Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig - das ist aber ein sehr dehnbarer Bereich, oder?
  • Beheimatet ist er in Afrika - na hoffentlich bekommt er nicht auch noch Heimweh  
 
Was ich leider nicht in Erfahrung bringen konnte und was meiner Meinung nach aber das Wichtigste wäre:  
Was muss ich tun, damit er Geld produziert ??
 
Ich bin schon sehr gespannt, wie das dann sein wird. 
Wachsen da dann statt Blüten kleine Euromünzen?
Das wär doch was, oder?? 
Also wenn das funktioniert, dann stelle ich mir die ganze Wohnung mit diesen Bäumchen voll  :-) *lol

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)