Donnerstag, 19. Januar 2012

Malaysia - Reisebericht No.13

Heute hatten wir wieder einen anstrengenden und sehr abenteuerlichen Urlaubstag.
Wir waren im Bako - Nationalpark.

Nach 30 Minuten Autofahrt mussten wir auf das Boot umsteigen, da der Park nur vom Wasser aus erreichbar ist. 27 Quadratkilometer ursprünglicher Regenwald, herrliche Felsformationen, hohe Klippen und sandige Strände erwarteten uns - und das alles bei 32°C Lufttemperatur und über 90% Luftfeuchtigkeit :-) *transpiri transpira

Kaum sind wir im Registrationcenter des Parks angekommen, konnten wir schon die berühmten Langnasenaffen beobachten. Allerdings waren die Langnasenherren wesentlich kamerascheuer als die Damen, daher habe ich nur Weibchen fotografieren können. Dabei sind uns auch die ersten Wildschweine begegnet. Die Wildschweine auf Borneo haben keine Scheu vorm Menschen und sind auch in keinster Weise aggressiv, sondern haben die Mentalität eines Hausschweins, weil sie hier nicht gejagt werden und auch nicht gegessen werden (die haben es hier gut unter den Moslems), daher kann man bis auf wenige Zentimeter an sie ran und auch die Frischlinge begutachten. *mitnehmwoll
Dann hat unsere Vormittagstour auch schon begonnen. Wir starteten am Strand und dann durch den Mangrovenwald. Da war der Weg zwar sehr sonnig, allerdings eben und unbeschwerlich. Dann gings aber los mit Dschungeltrekking - durch Felslöcher durch, an Wurzeln hochklettern und über Felsen wieder runter, über rutschige Dschungelblätter und unter Lianen durch .... und ... dann war da plötzlich ein Strand - mitten im Dschungel :-) Da war uns dann schon so richtig schön warm und wir freuten uns sehr über die Erholungspause am Strand, wo Frau Us gleich fleißig nach Muscheln gesucht hat.
Nach einigen erholsamen Minuten gings wieder Richtung Registrationcenter, wo wir unser mitgebrachtes Lunchpaket glücklicherweise nicht vor den Makaken verteidigen mussten, weil eine Gruppe Haubenlanguren dort Stellung bezogen hatte. Silberne Haubenlanguren sind angeblich sehr scheu und auch in Bako nur sehr schwer zu finden - wie gesagt - wir konnten sie vom Mittagstisch aus beobachten und sie waren dann auch noch so nett und sind bis auf ca. 15 Meter herangekommen und haben für uns vor der Kamera posiert :-)
Die Nachmittagstour ging dann so weiter wie die Vormittagstour und wir kletterten bis zu einem ganz oben (keiner im Park weiß die genauen Höhenmeter) gelegenen Aussichtspunkt. Von dort konnte man den Ausblick auf den Dschungel und das dahinterliegende Meer so richtig genießen (abgesehen vom Schweiß, der einem permanent in die Augen läuft)!
Am Rückweg sind uns dann doch noch die Gauner des Dschungels - die Makaken - über den Weg gelaufen. Frau Us wollte dann im Registrationscenter einen Kuchen essen, allerdings hat sie nach einem kurzen Handgemenge mit einem Makaken dann doch darauf verzichtet :-( der Gauner hat gewonnen und seine Beute genüsslich verspeist! Am Weg zum Boot haben wir dann in einem Strauch auch noch eine grüne Viper entdeckt - glücklicherweise in schlafendem Zustand! *keiner hat sich sie wecken getraut - warum wohl??
Durchgeschwitzt aber sehr zufrieden haben wir dann die Rückreise zum Hotel angetreten und kurz nach der Ankunft im Hotel hat es auch schon zu regnen begonnen und sich ein richtiges Gewitter entwickelt.

Im Regen sind wir dann wiedermal ins Zentrum zum Abendessen gewandert. Heute hatten wir auch wirklich alle unseren grünen Poncho an - die Grünmännchen sind also geschloßen ausgerückt zur Nahrungsaufnahme ;-)

Heute gibts sehr viel Bilder, weil es in Bako so viel zu sehen gab:
Bootsfahrt zum Bako - Nationalpark
Langnasenaffenweibchen mit kurzer Nase (die der Männchen ist 4x so lang)
Wildschwein - Nachwuchs *ursüß
ausgewachsene Wildsau
Mangrovenwald bei Ebbe
wir kletterten über Felsen ....
... und Wurzeln - bergauf und bergab
Strand von Dschungel umgeben
Silbener Haubenlangur
Makaken - die Gauner des Dschungels
Magon beim Überwinden eines Wasserhindernisses
Ausblick von ganz ganz oben
Grüne Viper - *giftig

Kommentare:

  1. Diese Makaken mögen Gauner sein, aber das Baby schaut soooo süß!
    Danke für die tollen Fotos!
    VG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schön, gerade mal wieder über Deinen Blog gestolpert und was sehe ich? Da gibt es aber viel zu lesen und zu gucken! Da bekomme ich Fernweh...
    Viel Freude auf der Weiter-Reise!

    AntwortenLöschen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)