Montag, 16. Januar 2012

Malaysia - Reisebericht No.10

Das war heute wirklich ein großartiger Ausflug :-)
Wir waren heute Vormittag in Semenggok in einem Rehabilitationszentrum für Orang Utans. Die Orang Utans leben dort in freier Wildbahn und sind daher halbwild und kommen nur, wenn Sie hungrig sind zu den Fütterungszeiten ins Zentrum. Man kann daher nicht im Vorhinein schon sagen, ob man welche sehen wird oder wieviele man sehen wird, da die Affen völlig frei sind und selbst entscheiden können.
Wir hatten Glück und konnten 4 Affen bei der Fütterung beobachten.
Das größte Männchen der Gruppe, Ritchie ist 30 Jahre alt und bringt stolze 150 kg auf die Waage, hat sich heute auch beobachten lassen, obwohl er ein sehr seltener Gast im Zentrum ist. Ich muss schon ehrlich sagen, dass es ein sehr komisches Gefühl in der Magengegend ist, wenn so ein Riesenkerl um einen herum (in ca. 10-30 Metern Entfernung) wandert und kein Zaun oder Käfig oder Sonstwas dazwischen ist. Allerdings hat Ritchie sich heute von seiner besten Seite gezeigt und hat ganz friedlich vor sich hingefressen und sich von uns fotografieren lassen. Da Ritchie das dominante Männchen der Gruppe ist, haben sich aber leider die anderen Affenfreunde nicht auf die Futterplattform getraut und wir konnten sie daher nur in den Baumwipfeln beim Schaukeln beobachten.
Die erlaubte Stunde ist wie im Flug vergangen und Zumittag waren wir auch schon wieder in Kuching.
Heute Mittags gabs eine Pizza bei Pizza Hut und anschließend einen McFlurry von McDonalds.
Am Nachmittag wollten wir ein bisschen Sonnen und eine Runde im Pool Planschen, was aber leider erst nach einem halbstündigen Regenwaldregenschauer (kurz, heftig, aber ohne Abkühlung) möglich war! 
Heute Abend gabs eine Pizza bei Pizza Hut und anschließend einen McFlurry von McDonalds.
Ich habe mich jetzt nicht verschrieben, sondern wir waren wirklich so wahnsinnig und hatten heute 2mal Pizza Hut und McDonalds. Allerdings waren wir nicht ganz so doof und haben immerhin die Gerichte abgeändert - bis auf den McFlurry *grins

Morgen werden wir den ganzen Tag und auch die Nacht bei den Ibans im Langhaus verbringen und im Dschungel gibt es natürlich kein Internet (auch keinen Strom) und daher wird es morgen keinen Bericht geben. Ich werde am Mittwoch, wenn wir wieder ihm Hotel sind, den Langhausbericht nachtragen :-)

Hier ein paar Bilder von Ritchie & Co im Rehabilitationszentrum Semenggok:

der Weg zur Fütterungsplattform im Rehabilitationszentrum
Seduku (geb. 1971) und ihr Baby (geb. 2008)
ein ganz süßer kleiner Fratz, oder??
hier schaut Baka (geb. 2005) sehr neugierig zur Fütterungsplattform
Baka mit mühsam ergatterten Bananen
Ritchie (geb. 1981) in voller Größe
Ritchie im Porträt
Ritchie und die Kokosnuss:

Kommentare:

  1. Wow, das war sicher ein tolles Erlebnis! Super Fotos! Und ich wäre wohl auch froh zwischendurch mal Pizzahut und Macdoof zu genießen "lach"
    VG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht alles so exotisch und spannend aus! Macht ihr öfter Reisen in "ferne" Länder? Weiterhin einen ereignisreichen und wunderschönen Urlaub!
    Liebe Grüße, Simone

    AntwortenLöschen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)