Freitag, 13. Mai 2016

nördlich, Norden .... Norwegen

Heute Mittag startete Magons und mein Städtetrip nach Oslo. Pünktlichst hat uns mein Vater auf den Flughafen gebracht und nach langem Schlangestehen beim Check-In, hielten wir dann endlich unsere Tickets in der Hand.
Mit etwas Verspätung sind wir dann auch in Schwechat abgehoben. Den Flug haben wir beide ziemlich verschlafen und somit sind wir nach 45 Minuten schon in Oslo gelandet ... die angegebenen 135 Minuten dürften ein Tippfehler der Fluggesellschaft sein :-)
Trotz des kurzen Flugs hatte ich ausreichend Zeit, die wichtigsten Infos über Norwegen und Oslo im Reiseführer zu lesen und darin steht unter anderem: die Norweger sind das optimistischste Volk der Welt!
Kurz drüber geschmunzelt und währenddessen in der Sitztasche vor mir folgendes entdeckt:
Speibsackerl für Optimisten
Am Lufthavn in Oslo angekommen, haben wir wenige Minuten später den Airport Express gefunden und waren auch schon auf dem Weg in die Stadt. Und weil heute Freitag der 13te ist und wir beim optimistischtem Volk der Welt sind, haben wir die richtige Haltestelle erwischt, dann auch gleich den richtigen Ausgang zur richtigen Straße und waren nur wenige Meter vom Hotel entfernt :-)
Norwegen aus der Luft
In unserem Hotel Scandic Solli angekommen, hat uns auch gleich der große Hunger überfallen und wir sind daraufhin gleich losmarschiert ins nahe gelegene Aker Brygge. Der Bezirk ist Treffpunkt für Unterhaltung, Gastronomie und Shoppingtouren und wird jährlich von fast 12 Millionen Menschen besucht. Hier befinden sich rund 70 Lokale und 40 Cafes, Restaurants, Bars und Nachtclubs.
Hafen in Aker Brygge
In Oslo gibt es ganzjährig die Möglichkeit, in den Restaurants im Freien zu sitzen und das wird von den Osloern auch eifrig genutzt. Da Magon und ich da ja sehr anpassungsfähig sind, haben wir unsere Pizza also auch im Freien genossen. Also nicht ganz im Freien, da hier überall Schirme oder Markisen aufgespannt sind und Infrarotlampen brav ihre Arbeit machen :-)

Danach sind wir noch eine gemütliche Runde durch das Viertel spaziert und dann zurück ins Hotel. An dieser Stelle möchten wir noch darauf hinweisen, dass es in Norwegen auch um 21.45 Uhr noch taghell ist....

Velkommen til Oslo

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)