Samstag, 21. Mai 2016

Montenegro will kennen gelernt werden

Mit einer ganz neu zusammengestellten Reisegruppe haben wir heute unsere Montenegroreise angetreten. Vera, Ingrid, Gisela und ich sind die lustigen 4, die heute Mittag in Schwechat zusammen getroffen sind, um nach Dubrovnik (Kroatien) zu fliegen und von dort weiter mit einem Leihauto nach Montenegro zu fahren. Vera ist mit 72 Jahren unsere Reifeste und ich mit meinen 35 das sogenannte Küken :-)
Als Leihwagen haben wir einen Skoda Octavia Kombi bekommen, was mir natürlich sehr sehr recht ist, da ich ja zu Hause auch einen stehen habe und mir das Autofahren damit in Fleisch und Blut über gegangen ist.
Vom Flughafen Dubrovnik sind es nur 20 Kilometer bis zur Grenze und nach einem nur 5 minütigem Grenzaufenthalt waren wir auch schon in Montenegro. Bis zu unserem Hotel in Becici sind es dann noch ca. 50 Kilometer gewesen, wovon wir ca. 1 Kilometer mit der Fähre gefahren sind. Dank der Fähre haben wir uns mehr als 25 Kilometer Küstenstraße erspart.
Hier ein Danke an Gisela, die uns auf die Fährfahrt eingeladen hat und sich dabei mit Gesamtkosten von € 4,50 für 1 Auto und 4 Personen in horrende Umkosten gestürzt hat ;-)
auf der Autofähre
Am späten Nachmittag sind wir dann im Hotel Splendid angekommen. Das Hotel ist der absolute Wahnsinn und hat die 5* mehr als verdient. Bei der Ankunft wurde sofort unser Gepäck übernommen und das Auto vom Concierge in die Garage gebracht. Beim Anblick der Zimmer mussten wir alle 4 heftig grinsen und der Blick ins Bad lässt alle Quietscheentenherzen höher schlagen.
Ausblick von unserem Balkon
Mit hungrigen Mägen sind wir dann zu einem Fußmarsch an der Promenade aufgebrochen und haben unseren ersten gemeinsamen Abend im Restaurant Tri Ribara mit viel Lachen und gutem Essen ausklingen lassen.

Wir freuen uns schon darauf, morgen mit dem ersten Tagesausflug das Land und die Leute besser kennen zu lernen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)