Freitag, 8. Mai 2015

das Runde muss ins Eckige, oder?

Am heutigen Tag sind wir ganz ähnlich gestartet wie gestern. Wir sind in den CityTour Bus in die Route 2 eingestiegen und mal eine ganze Runde damit gefahren.
in der ersten Reihe im Doppeldeckerbus
Bei der zweiten Runde sind wir dann beim Fußballstadion Estadio Santiago Bernabéu ausgestiegen. Das Estadio Santiago Bernabéu ist das nach Santiago Bernabéu (1895–1978) benannte Fußballstadion des spanischen Vereins Real Madrid. Seit der letzten Modernisierung im Jahr 2011 fasst es 85.454 Zuschauer. Es ist ein Stadion der Kategorie 4, der höchsten Klasse gemäß der Einstufung des Europäischen Fußballverbandes.
Estadio Santiago Bernabéu von ziemlich weit oben
Und weil wir ja von Natur aus recht neugierig sind, haben wir uns ein Ticket für die Tour durch das Stadion geleistet. Wir durften von ganz oben bis hinunter in die Spielerkabinen und zu den Trainerplätzen direkt am Spielfeldrand. Auch wenn man kein Fußballfan ist, spürt man im gesamten Stadion die Faszination, die dieser Sport ausstrahlt.
Spielerkabine von Real Madrid
Und weil wir über 3 Stunden im Stadion verbracht haben, waren wir dann doch schon recht hungrig und haben heute mal was Nicht-spanisches gegessen: Pizzaaaaaa *schmatz*
Pizza mit Mozzarella, spanischem Rohschinken und Rucola
Gut gestärkt sind wir dann wieder in den CityTour Bus gestiegen und bis zum Plaza de Cibeles. Hier befinden sich drei der größten Sehenswürdigkeiten von Madrid auf einem Platz: der Kybelebrunnen, der Palacio de Comunicaciones und die Banco de España. Von den Anhängern und der Mannschaft des Fußballvereins Real Madrid wird dieser Platz zur Feier von Meisterschaften genutzt.
Palacio de Comunicaciones
Danach sind wir zu Fuß zurück Richtung Hotel geschlendert und haben dem natürlichen Shoppingtrieb nachgegeben - wir sind daran völlig unschuldig, die weiblichen Gene sind schuld *liebschau*
Und mein persönliches Highlight heute war ein Schuhgeschäft, in dem es für meine Zwergenfüße jede Menge Auswahl gab. Alle Modelle in Größe 35 erhältlich :-) und da habe ich natürlich nicht widerstehen können und mir 2 Paar Sommerschuhe geleistet.
ich freu mich so über meine neuen Sommerschuhe
Den Abend haben wir auch heute wieder opernarienlauschend am Balkon verbracht und uns schon Gedanken darüber gemacht, wie wir das Neugekaufte wohl in die Koffer bringen werden :-(
Und dann haben wir einige ungebetene Gäste im Badezimmer entdeckt - eine Ameisengruppe hat es sich dort so richtig gemütlich gemacht. Wir haben also beim Verlassen des Hotels an der Rezeption sofort Bescheid gegeben, dass wir unser Zimmer nicht wirklich teilen wollen.
Um den letzten Abend in Spanien würdig ausklingen zu lassen, sind wir dann nochmal in die Markthalle Mercado de San Miguel neben den Plaza Mayor und haben uns verschiedenste Köstlichkeiten einverleibt.
Wieder im Hotel angekommen, fanden wir im Badezimmer statt der Ameisen einen sehr attraktiven jungen Mann mit Ameisenspray - mit dem hätten wir dann doch das Zimmer geteilt ;-)
Also Ameisen weg... junger Mann auch weg - leider :-( ... Bauch voll ... und somit geht ein toller Urlaubstag zu Ende ...
Frau wird nun im Whirlpool darüber nachdenken sich eine Ameisenfarm anzuschaffen, weil wenn aus einer Ameisengruppe während 2-stündiger Abwesenheit ein attraktiver junger Mann wird, was wird dann aus einer ganzen Ameisenkolonie? hmmmm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)