Freitag, 9. Mai 2014

von Tempeln zu traurigen Nachrichten

Heute Früh ging es nach Anuradhapura, der einst prächtigsten Hauptstadt Sri Lankas, wo wir verschiedene archäologische und historische Stätten besucht haben. Bei heute nur 33°C und strahlendem Sonnenschein war es wieder ein sehr anstrengender Tag. Einige Stupas mussten barfuß auf glühend heißen Steinen umrundet werden - und schon wieder waren unsere Füßchen beansprucht :-)

Ruvanvelisaya Dagoba in Anuradhapura

Mit glühenden Sohlen ging es von Stupa zu Tempel und von Tempel zu Meditationsort. Die Meditationshöhlen sind noch heute gut erhalten und Magon und ich haben auch gleich die Steinbetten darin ausprobiert.

Steinbetten in Meditationshöhle
Nach den anstrengenden Besichtigungen der letzten Tage, wollten wir uns dann bei einer Ayurveda-Massage entspannen. Gesagt - getan - und schon hat uns unser "Schneck" zu einem Ayurvedaspa gebracht. Nach einer Ganzkörpermassage bekamen wir einen Shirohara Stirn-Öl-Guss und eine Katta Wasthi Rückenbehandlung.

entspannter Ayurveda Nachmittag
Danach haben wir ausgesehen wie die Ölsardinen. Wir mussten die ganzen Öle mindestens 2 Stunden einwirken lassen und so sind wir völlig durchgeknetet und entspannt im Hotel angekommen.

Kaum im Zimmer angekommen, kam dann der Schock des Tages für mich. Meine kleine Lilly, eines meiner Frettchen, hatte Zuhause einen tödlichen Unfall. Denn Rest des Nachmittags verbrachte ich also mit Weinen und Korrespondenz mit zuhause :-(

Du wirst mir furchtbar fehlen kleine Lilly-Maus - komm gut über die Regenbogenbrücke *schnief*

Kommentare:

  1. Mein herzlichstes Beileid... kleine Lilly! ♥ :((

    AntwortenLöschen
  2. Herzliches Beileid...
    Die Ayurveda-Massage und Shirohara Stirn-Öl-Guss, tun wirklich gut und sind eine Erholung für seele und geist. Schade das nach so einem glücklichen Tag solch eine Traurige nachricht folgen musste... :(

    AntwortenLöschen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)