Samstag, 25. Mai 2013

Ciao ciao Italia

Unseren letzten Tag in Rom haben wir im Viertel Trastevere verbracht. Nachdem unsere Füße am Morgen wieder Marschbereitschaft signalisiert haben, sind wir heute nahezu alles zu Fuß gelaufen. Vom Circo Massimo bis fast zum Petersplatz und wieder zurück. Gestoppt haben wir beim Bocca della verita und am Piazza di Santa Maria.

                                                         typische Gasse in Trastevere

Unterwegs wurden wir Zeugen einer italienischen Hochzeit und besonders begeistert waren wir von den Hochzeitautos - sind die nicht schnuckelig ??

                                                           Zwei Fiat 500er heiraten

Mit dieser Tagestour haben wir uns von Rom verabschiedet. Es war eine tolle Woche und wir haben einige Eindrücke sammeln dürfen und hier mal die 5 wichtigsten:
  1. Modetechnisch: Blau ist das Schwarz der Römer
  2. Schuhtechnisch: auch in Rom gibt es keine Schuhe für Zwergenfüße
  3. Sehenswürdigkeitentechnisch: vieles sehr beeindruckend, aber teilweise einfach zu viele Touristen unterwegs - vorallem die japanischen Reisegruppen lehren einem das Fürchten
  4. Kulinarisch: Pizza ist nicht gleich Pizza
  5. Fußtechnisch: 7 Tage des Rumlaufens sind eindeutig genug für verwöhnte Autofahrfüße
Die Liste könnte natürlich noch endlos weitergeführt werden ;-)

Ganz herzlich bedanken wollen wir uns natürlich bei unseren treuesten Begleitern dem Stadtplan und dem Reiseführer, da wir ohne den beiden sicher nicht so eine tolle Woche gehabt hätten.

                                              mittlerweile mit starken Gebrauchsspuren

Jetzt werden noch die letzten Stücke in den Koffern verstaut und morgen Früh gehts wieder ab in die Heimat.
Dank nicht vorhandener Schuhe und Kleider in meiner Größe auch ganz ohne Übergepäck ;-)

Ciao Roma, ciao bella Italia ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)