Sonntag, 6. Dezember 2015

Lefkosia alias Nicosia

Ab in die kleine Hauptstadt - war das Motto des heutigen Tages. Mit unserem Flitzer sind wir über die Autobahn bis nach Nicosia geflitzt und haben gleich außerhalb der Altstadt einen 3€ Tagesparkplatz gefunden. Zu Fuß sind wir dann in den griechischen Teil der Altstadt marschiert und haben dort bei einem kurzen Vormittags-Cola entschieden, dass wir unsere Besichtigung im türkischen Teil der Altstadt beginnen wollen.
Grenzübergang mitten in Nicosia
Im türkischen Teil der Stadt haben wir dann einen Rundgang gemacht und das Büyük Han, eine frühere Karawanserei, die zu einem riesigen Gasthof umfunktioniert wurde, und die Selimiye Moschee (ehemalige Sophienkathedrale) besichtig. Die Sophienkathedrale wurde zwischen 1208 und 1326 unter den Lesignan-Königen errichtet und ist das älteste und schönste Beispiel gotischer Architektur auf Zypern.
in der Semiliye-Moschee
Danach sind wir noch durch die Straßen spaziert und haben uns dort ein türkisches Mittagessen gegönnt. Dabei haben wir ein außergewöhnliches Restaurant mit einem sehenswerten Sonnenschutz entdeckt.
Regenschirme als Sonnenschutz
Wieder zurück im griechischen Teil der Altstadt sind wir dann in der deutlich aufgeweckteren Fußgängerzone herumgeschlendert und haben auch den ein oder anderen Shop nach Schnäppchen abgeklappert - leider erfolglos :-(
Wobei wir allerdings deutlich erfolgreicher waren als beim Shoppen, war die Suche nach einer leckeren Sonntagsnachspeise: Waffeln und Palatschinken mit Eis *schmatz*
leckere Nachspeise - im Winter Eis, das ist heiß
Nach diesem Zuckerschock sind wir dann voller Energie noch eine Runde an der alten Stadtmauer entlang bis zum Famagusta Tor - eines der 3 Stadttore -  spaziert.
Etwas enttäuscht von den wenigen Sehenswürdigkeiten in der Stadt sind wir dann weiter gefahren nach Larnaka.
In Larnaka haben wir trotz Finsternis noch das Fort und die Kirche Agios Lazaros besichtigt.
Kirche Agios Lazaros
Danach haben wir auch wieder ein nettes Restaurant entdeckt und dort das Abendessen mit einem anschließenden 2stündigem Plauscherl genossen.
Wieder im Hotel angekommen, gab es heute doch tatsächlich eine warme Dusche - von heiß noch weit entfernt - aber der Mensch freut sich :-)
 
Morgen geht's rauf ins Troodos Gebirge zum Kykkos Kloster und in ein Eselasyl!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag einfach was du denkst!

Vielen Dank :-)